Förderer

Auch ein Gemeinschaftsgarten wie der unsere, der auf freiwilligem Engagement beruht, kommt nicht ganz ohne Geld aus. Pacht und Nebenkosten für die Fläche wollen bezahlt und biologisches Saatgut gekauft werden, genauso wie solides Werkzeug. Für die Pflanzenanzucht unter Glas ist Wasser nötig und auch Anzuchterde und in trockenen Perioden genügt auch den Beeten im Freien das Regewasser nicht. Daneben brauchen manche Veranstaltungen und Projekte Material, das sich nicht einfach über Sachspenden beschaffen lässt. V.a. auch die Instandhaltung des Gewächshaus- und Gebäudebestands, der glücklicherweise zu unserem Garten gehört, lässt sich nicht über Mitgliedsbeiträge finanzieren.

logo-nue  Unser größter Förderer ist die Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung. Ohne sie wäre unser Gartenprojekt nicht annähernd dort, wo es heute ist. Die NUE finanzierte uns die Renovierung zweier Gewächshäuser sowie der Toiletten. Wir konnten mit ihrer Hilfe einen Schneckenzaun installieren, ohne den der Gemüseanbau in dem von Abermillionen Schnecken heimgesuchten bachnahen Gelände kaum möglich war und außerdem ein Mähgerät für das große Gelände anschaffen. Die wichtigste Unterstützung aber besteht in der Finanzierung einer zweijährigen, halben Stelle, um das ehemalige Schulgartengelände als Bildungs- und Erlebnisort  wieder zu beleben damit hier auch in Zukunft wieder Schulklassen, Kindergärten sowie Interessentengruppen aller Art mit den Themen, die der Garten bietet, in Berührung kommen können.

w2uke-4z Ohne die Stiftung für Ehrenamt und bürgerliches Engagement in Mecklenburg-Vorpommern wiederum, wäre die Förderung durch die NUE nicht gelungen, da eine solch umfangreiche Projektförderung ohne einen finanziellen Eigenanteil unseres Vereins  nicht möglich gewesen wäre. Bei der Aufbringung dieses Eigenanteils war uns die Ehrenamtsstiftung behilflich.

500_logo-ertomis   Die Stiftungsgemeinschaft anstiftung & ertomis unterstützte uns bereits ganz zu Beginn mit einer Anschubfinanzierung und ermöglichte zudem den Druck von Werbematerial.

brand.gifUnsere ersten vier Bienenvölker verdanken wir den Spenden aus einer gemeinsamen Aktion der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin und der SVZ zur Ehrenamtsförderung.

Ähnliches Foto Mit Hilfe von Mitteln des Landesrates für Kriminalprävention Mecklenburg-Vorpommern konnten wir unseren Tag der offenen Tür bewerben sowie Bastelaktionen und eine musikalische Darbietung finanzieren.

Auch private Spenden kamen uns zu Gute. So überraschte uns z.B. Frau Schöttke-Penke (Sonntagsgrün)  mit einer Geldspende, die Sie sich anläßlich ihres Geburtstages von ihren Gästen anstelle von Geschenken gewünscht hatte. Stefan stellte in seinem schweriner Bekleidungs- und Armyshop (Greenland) eine Spendenbüchse auf, in der sich im Laufe des vergangenen Jahres einiges ansammelte.

Nicht zuletzt danken wir unseren Fördermitgliedern für ihre Unterstützung!

Im Namen aller Aktiven herzlichen Dank Euch allen!