Aktuelles

Ankündigung, Bericht, Veranstaltung

Der Kulturgarten und die Coronakrise

IMG_4396Etwas ruhiger ist es geworden im Garten. Eine gewisse Spaltung der Gartengemeinschaft ist zu beobachten. Zum einen gibt es diejenigen, die dem Garten fern bleiben aus Sorge vor Ansteckung und zum anderen solche, denen der Garten nun besonders wichtig ist … als Ort der Ruhe, um Sonne zu tanken oder als geschützer „Auslüftungsort“ für die Familie. Der Garten ist groß genug, um Abstand zu halten aber eine Unterhaltung über drei Beete hinweg kann man trotzdem führen. Und das ist besonders für diejenigen schön, die alleine leben.

Öffentliche Veranstaltungen wie die Gartensamstage finden derzeit nicht statt und leider fallen auch Events wie Kunst Offen und die Tage der Offenen Gärten aus oder werden um Monate verschoben. Aber die Gartenarbeit komplett einzustellen, das kam natürlich nicht in Frage. Warum auch. Die Sicherheitsregeln können im Garten problemlos eingehalten werden und entspanntes Herumpusseln in der Erde ist definitiv nicht schädlich. Darum sieht alles tippi toppi aus und in den Gewächshäusern wachsen – wie auch in den vergangenen Jahren – Jungpflanzen zu Hauf. Allein 25 Sorten Tomaten sind es diesmal, allerlei Salate, Kohl, Kräuter und viele viele Blumen. Was genau im Angebot ist, finder ihr HIER.

 

Da unsere großen Pflanzenmärkte nicht statt finden, lassen wir uns was anderes einfallen, damit die Schätzlein in eure Gärten und auf eure Balkone gelangen können. Ab 8. Mai öffnet der Kulturgarten immer Freitags von 17 bis 19 Uhr seine Tore für den Pflanzenverkauf. Bei Bedarf wird es weitere Termine geben. Wir halten euch auf dieser Seite auf dem Laufenden. Am besten abonnieren, dann seid ihr immer informiert!

Wie sehen uns!

 

Bericht

Kulturgartenbienen

Das Bienenjahr ist dem Ende entgegen gegangen. Zur Zeit überwintern 8 Bienenvölker im Kulturgarten und wir drücken alle Daumen, dass es ihnen gut gelingen möge. Wir haben unser derzeit möglichstes getan, um sie dabei zu unterstützen. So wurden die Beuten auf zwei Zargen verkleinert und  die Einfluglöcher minimiert. Das Futtergeschirr ist aufgesetzt und gefüllt und die Varroabehandlung wurde durchgeführt.

Ein schönes und auch erfolgreiches Bienenjahr liegt hinter uns, mit interessanten Erlebnissen und Erfahrungen. Wir konnten unser Konzept zur wesensgerechteren Bienenhaltung weiter entwickeln und umsetzen. Um die Widerstandskraft der Bienen zu stärken und ihnen die Voraussetzungen dafür zu schaffen, mit Krankheiten und Parasiten trotz belasteter Umwelt besser fertig zu werden, begannen wir schon im vergangenen Jahr damit, ihre Behausungen den natürlichen Gegebenheiten, wie sie in hohlen Bäumen vorherrschen, anzupassen. Hierbei ist die Dämmung der Bienenbeuten mit eingehängten Lehmplatten im Innern hervorzuheben, die für eine bessere thermische Isolierung und aber auch für eine gleichmäßige Feuchte im Stock in der Winterzeit sorgen soll.

Leider verließ uns im Sommer ein Bienenschwarm, was natürlich nicht gewollt war aber rein akustisch und optisch immer ein beeindruckendes Erlebnis ist. Zum Ausgleich konnten wir einen anderen einfangen. Er hatte sich auf einem Fahrrad am Marienplatz niedergelassen. Auch ein optisch beeindruckendes Erlebnis.

Honig hatten wir ausreichend und so konnte jedes Gartenmitglied gut versorgt werden.

Und wir freuen uns, dass wir etliche Schulklassen an unseren Bienen und unserem Bienenwissen teilhaben lassen konnten. Die Kinder hatte sichtlich Freude an dem Beobachten dieser faszinierenden Tiere, am Eintauchen in ihre Lebensweise, an den Tätigkeiten des Imkerns incl. Honig schleudern und natürlich dem Kosten des Honigs. Unser Bienenschaukasten ermöglichte auch den Ängstlicheren intensive Beobachtungen aus der Nähe und aus dem eigenen Bienenwachs zauberten wir Kerzen und Cremes.

In diesem Zusammenhang geht unser Dank auch und insbesondere an die Unterstützer unserer Imkerei, die Gerd-Godt Grell-Stiftung und die Deutsche Postcode Lotterie. Ohne finanzielle Förderung ist es einer gemeinnützigen Einrichtung, wie der unsrigen, nur schwer möglich, kostengünstige Angebote bereit zu halten und größere Investitionen zu realisieren.

Freude der Kulturgarten-Imker über die großzügige Spende der Gerd-Godt Grell-Stiftung
Veranstaltung

Sommerflohmarkt im Garten mit Infos zum FLO FreiLernOrt

Am Sonntag, den 25.08.19 von 11 bis 16 Uhr

Kaufen, Verkaufen, Sammeln, Tauschen, Spenden, Informieren, Genießen, Entschleunigen, Kennenlernen, oder einfach so. Sei herzlich Willkommen. Im ehemaligen Klassenzimmer des Schulgartens stellt sich der Verein Demokratische Bildung Westmecklenburg mit der Schulgründungsinitiative FLO FreiLernOrt vor. Es gibt Kaffee, Tee und Kuchen. Im Gartenbereich kann gestöbert, geschachert und gehandelt werden – auf dem Flohmarkt. Schönes und Seltenes, Altes und Historisches, Praktisches und Nippes. Ein Angebot für alle Generationen, Geschlechter und Kulturen.

Jetzt müßt ihr euch nur noch viele, tolle Flohmarktstände hinzudenken….
Veranstaltung

Kulturgarten Schwerin ist 500ster Anwärter der Gartenplakette in Mecklenburg-Vorpommern

Am Freitag, den 2.8. wird unser Garten von Manuela Salchow, Mitarbeiterin von Natur und Garten in M-V „unter die Lupe genommen“. Die gelernte Gärtnerin wird beurteilen, ob wir die Auszeichnung als „Natur-im Garten-Gemeinschaftsgarten“ verdient haben. Aber viel schief gehen kann da eigentlich nicht denn die geforderten Kriterien erfüllen wir seit Anbeginn unseres Bestehens:

  • Wir gärtnern ökologisch, d.h. wir verzichten auf chemisch-synthetische Dünger, Pestizide und Torf
  • Unser Garten ist naturnah gestaltet, d.h. in unserem Garten finden sich Wildsträucher, großflächige Wildbereiche, die sich selbst überlassen bleiben, große Laub- und Obstbäume sowie Blumen und blühende Stauden, wir mähen unsere Wiese nur zwei mal im Jahr und nennen einen kleinen Teich unser Eigen.
  • Die Arten- und Sortenvielfalt ist groß. In den Jahren 2017 und 2018 wuchsen ca. 220 verschiedene Gemüse- und Kräutersorten in unserem Garten. Die Blumen, Bäume und Sträucher nicht mitgezählt.
  • Auch die Anforderungen an den Nutzgarten (Kompostwirtschaft, Regenwassernutzung, Mischkultur, Fruchtfolgewirtschaft, Gründüngung, Mulchen, Gemüse-, Kräuter- und Obstanbau) werden ausnahmslos erfüllt.

Somit sind wir zuversichtlich und freuen uns auf den kommenden Freitag.

Um 11 Uhr geht es los! Wer Lust hat, dabei zu sein, sei herzlich eingeladen!!

Für alle, die tiefer in die Materie der Gartenplakette einsteigen wollen, sei die „Natur-im- Garten-MV-Seite“ empfohlen.

Veranstaltung

Wilkommen: KunstOffen im Kulturgarten Schwerin – nur am Pfingstsonntag

WANN:  Sonntag, 9. Juni 2019, 10 bis 18 Uhr
WO:  im Kulturgarten Schwerin, Wismarsche Strasse 282 (Hinterhof), 19053 Schwerin

In diesem Jahr präsentieren sich wieder zahlreiche Künstler mit ihren Arbeiten im Rahmen von KUNST OFFEN in unserem Kulturgarten Schwerin, der sonst eher ein Fleckchen für selbstangebautes biologisches Obst und Gemüse ist. Am Pfingstsonntag ist unser Gemeinschaftsgarten einen Besuch wert.

Wer noch Pflanzen für den Balkon oder Garten braucht, hat darüber hinaus die Gelegenheit, sich in unseren Gewächshaus nach Kräutern, Gemüse und Blumen umzusehen, die wir wie immer gegen eine Spende abgeben. Es gibt auch Kaffee, Kuchen und Herzhafte Leckereien solange der Vorrat reicht.

Die folgenden Künstler(innen) stellen 2019 bei uns aus:
(mit Links zu externen Künstlerseiten für mehr Informationen)

Im Gewächshaus:
Gerhard Reinisch (Malerei)
Karin Weiss (Grafik, Keramik, Lampen)

Im Anbau:
Guido Klammer (Aquarell)

In der Garage:
Krys Robertson (Malerei)

2019_OffeneGaerten,KunstOffen_Einladung-07

SaveSave

Veranstaltung

Am 2. Juni 2019 ist Tag des Offenen Gartens im Kulturgarten

Unzählige junge Pflänzchen warten in den Gewächshäusern des Gartens auf neue Besitzer. Mit 25 verschiedenen Sorten ist das Tomatensortiment dieses Jahr bersonders groß. Aber auch eine Vielzahl bekannter und weniger bekannter Blumen und Kräuter sind im Angebot.

Am kommenden Wochenende ist es wieder so weit: Gartenfreunde sind eingeladen, sich im Rahmen der Aktion Offene Gärten in MV die verschiedensten Gärten des Bundeslandes anzusehen. Auch der Kulturgarten öffnet seine Pforten. Die Besucher können sich am Sonntag, den 2. Juni von 10 bis 18 Uhr am großen Gartengelände erfreuen und Kaffee und Kuchen genießen. Wie schon in den vergangenen Jahren werden die in den garteneigenen Gewächshäusern herangezogenen Jungpflanzen angeboten. Von Aubergine bis Zinnie: Über einhundert verschiedene Gemüsesorten, Kräuter und Blumen warten auf neue Liebhaber. Wer es genauer wissen will, findet hier eine ausführliche Pflanzenliste.

Veranstaltung

Am Ostersamstag wird im Kulturgarten ein Feuerchen lodern

380c9b29-89e9-410d-8ba9-5ad51149a0ec.jpeg

Auch in diesem Jahr wird sich im Kulturgarten auf das Osterfest eingestimmt. Die Bedingungen sind günstig wie lange nicht mehr: weder Regen, Schnee noch frostige Temperaturen sind prognostiziert sondern wunderbarster Sonnenschein. Wir treffen uns am 20.4. ab 14 Uhr und beginnen mit Ostereiersuchen um dann etwas später ein Osterfeuer zu entzünden. Wer sich dazu gesellen möchte ist herzlich eingeladen. Kleine kulinarische Beiträge sind gerne gesehen. Bis Samstag!

 

Arbeitseinsatz, Veranstaltung

Gartensonntag im Kulturgarten am 17. März

Das Gartenjahr hat schon längst begonnen. Bislang allerdings überwiegend hinter „verschlossenen Türen“ nämlich auf den Fensterbänken der Kulturgärtner*innen, wo diverse Gemüsepflänzchen sich schon munter dem Licht entgegenrecken.

Am Sonntag jedoch findet unser für 2019 erster Gartensonntag statt, zu dem auch Nichtmitglieder herzlich eingeladen sind. In Anbetracht der guten Wetterprognosen der kommenden beiden Wochen wollen wir so richtig mit der Jungpflanzenanzucht beginnen, die Tomatenbeete vorbereiten, an unserem Weidentipi weiter basteln, in den Beeten werkeln und so einiges mehr.

Um 11 Uhr geht es los!

Willkommen!

Veranstaltung

10. Filmfest der Alternativen

„SCHWERIN CALLING – Film trifft Musik“

unter diesem Motto findet das 10.te „Filmfest der Alternativen“ (“FdA“) vom 27. bis 31.08. in Schwerin statt.

Filmfest_Flyer_2019_S1

Aufführungsort ist, wie auch im vergangenen Jahr, der Kulturgarten in der Wismarschen Strasse. Der Gemeinschaftsgarten zeigt bereits im Kleinen auf, was auch in größeren Gemeinschaften möglich wäre, z.B. faires Miteinander, nachhaltiges Bewirtschaften und solidarische Ökonomie. Beim „Filmfest der Alternativen“ werden diese und andere positive Zukunftsvisionen und Möglichkeiten für alternative „Herrschafts- und Gesellschaftsformen“ seit Jahren gezeigt.

Die Filme starten um 20:30 Uhr und beginnen am Dienstag mit “Power to change – Die Energierebellion“. Im Vorprogram zu den Filmen gibt es täglich ab 19 Uhr unterschiedliche Podien und Vortragsveranstaltungen.

Dienstag 28. August: 19 Uhr Podiumsdiskussion mit Carina Walke (Klimaschutzmanagerin) und Ulrich Söffke (Energie-Experte des BUND MV).               20.30 Uhr POWER TO CHANGE – Die EnergieRebellion www.powertochange-film.de

Mittwoch 29. August: 19 Uhr „Ol Felten´s Enkel“ (politisches Kabaret).                         20:30 Uhr FRAKTUS – Das letzte Kapitel der Musikgeschichte www.fraktus.de
Im Anschluß: Bergfest  mit musikalsicher Untermalung (an den turntables: thokyo und Waldheinz), Getränken und Snacks.

Donnerstag 30. August: 19 Uhr Vorgespräch zum Film mit Überraschung.                   20:30 Uhr VAXXED – die schockierende Wahrheit zur Impf-Forschung www.vaxxed-derfilm.de

Freitag 31. August: 20:30 Uhr“BERLIN CALLING“ www.berlin-calling.de. Danach gibt es auf unserer Bühne fette Sounds, ne große Party und ne Menge an Überraschungen für Euch.

Da das “Filmfest der Alternativen“ seit seinem Bestehen keine Eintrittsgelder nimmt, wird es auch in diesem Jahr keine geben. Spenden jedoch, ob groß oder klein, sind gerne gesehen um nicht zu sagen nötig, da die Kosten für die Genehmigungen und Aufführlizenzen ständig wachsen.

Wir freuen uns auf euren Besuch draußen im „Kulturgarten Schwerin“! Denkt an warme Klamotten und / oder kuschelige Decken.

www.alternatives-filmfest.de

Filmfest_Flyer_2019_RS

 

 

Bericht, Veranstaltung

Pfingstsonntagsgalerie und Tage der Offenen Gärten

2018_0519_03175500bMai und Juni sind sehr ereignisreiche Zeiten im Garten. Nicht nur, dass die Beetpflege einem einiges abverlangt. Auch liegen 3 intensive Veranstaltungen hinter uns.

2018_0519_03171100b
Die Malerin Krys Robertson beim Anordnen ihrer Ölgemälde

Am 20. Mai, Pfingstsonntag also, öffneten wir mit der gleichnamigen (Pfingstsonntags)Galerie unsere Tore.  Ein Gewächshaus wandelte sich zum Ausstellungsraum von Ölgemälden, Grafiken und Fotografien.

Die Vielfalt an Kunstdarbietungen (siehe  Bericht vom 30. April in diesem Blog) lockte eine große Besucherschar in den Garten.  Ein wunderbares Treiben von Kunstinteressierten, Pflanzenliebhabern, Neugierigen und Freunden des Gartenambientes. Auch das kulinarische Angebot konnte sich sehen lassen und so ließ der Tag nichts zu wünschen übrig.

DSCF6516b
Zinnien und Cosmeen: nur eine kleine Auswahl des großen Jungpflanzensortiments

Etwas verhaltener aber dennoch ausreichend rege ging es dann am 2. Juniwochenende bei den Tagen der offenen Gärten zu. V.a. am Sonntag mit dem musikalischen Zutun von Michael Baltrusch-Reinert (Saxophon) und (Gitarre) blieb einem nichts anderes übrig, als zu genießen: Musik, Stimmung, Sonne…       Die mit Jungpflanzen prall gefüllten Gewächshäuser begeisterten die Garten- und Balkonbesitzer. Es hat sich bereits herumgesprochen, dass der Kulturgarten auch in dieser Hinsicht einen Besuch lohnt. Das Pflanzensortiment bietet nun schon zum 3. Male eine Spannbreite zwischen Bewährtem und spannendem Anderen. Die Qualität der Pflanzen wurde von vielen gelobt, was uns sehr gefreut hat.

DSCF6551b
Buntes Treiben im Gemeinschaftsgarten

Wir danken allen sehr herzlich, die zum Gelingen dieser drei Tage beigetragen haben. Und das waren viele! Aber so soll es sein im Gemeinschaftsgarten! Gemeinsam Schönes auf die Beine stellen!!